telekolleg.net

Abitur

Das im 18. Jahrhundert eingeführt Abitur trägt eine lange Tradition mit sich und ist der höchste deutsche Schulabschluss. Doch wie macht man das Abitur, was kann man damit anfangen, wie läuft es ab und welche Möglichkeiten gibt es, es nachzuholen? Diese Fragen werden in diesem Artikel beantwortet.

Abitur

Das Abitur ist Ziel der Schüler, die ab der 5. Klasse ein Gymnasium besuchen oder eine Gesamtschule mit gymnasialer Oberstufe.

Der Weg zum Abitur

Das Abitur ist Ziel der Schüler, die ab der 5. Klasse ein Gymnasium besuchen oder eine Gesamtschule mit gymnasialer Oberstufe. In manchen Bundesländern wird die Schulbank bis zur 13. Jahrgangstufe gedrückt, in anderen wurde die Schulzeit auf 12. Jahre verkürzt. Dabei zählt die 10. Klasse schon zur Oberstufe, in den anderen Fällen erst die 11. oder 12. Zu Beginn der Oberstufe, muss sich jeder Schüler auf bestimmte Leistungskurse und Grundkurse festlegen, wobei manche Fächer abgewählt werden können. Je nach Bundesland sind es zwei oder drei Leistungskurse. Die Leistungskurse sind der Schwerpunkt der Oberstufe, die auch das schriftliche Abitur ausmachen. Nun sammelt man Punkte und versucht sich für zu qualifizieren. Die erreichten Punkte in der Abiturprüfung zählen vierfach und letztendlich errechnet sich aus den Punkten der Abiturschnitt. Die meisten Länder in Deutschland haben ein Zentralabitur, da sie die einzelnen Gymnasien miteinander vergleichen wollen. In anderen Bundesländern, beispielsweise Rheinland-Pfalz, erstellt jede Schule ihr Abiturprüfungen selbst, da die Lehrer wissen, was genauer besprochen wurde und was nicht.

Das Abitur nachholen

Das Abitur kann nachgeholt werden, wobei ein Schüler, der nicht bestanden hat, wieder die 13. Klasse wiederholen muss. Dann kann er sich erneut probieren. Merkt man während der Qualifikation des Abiturs, dass die Punkte nich reichen, kann die 11. oder 12. auch wiederholt werden. Wichtig ist jedoch, dass man in der gesamten Oberstufe nur einmal wiederholen darf.

Was nützt das Abitur?

Durch das Abi erlangt man die Erlaubnis der Universitäten um dort, falls der Schnitt im Annahmebereich liegt, zu studieren. Auch zu dualen Studien, welche sowohl praxis- als auch theoriebezogen sind, erlangt an den Zugang. Das Zeignis der allgemeinen Hochschulreife ist also der Schlüssel zu einem anerkannten und guten Beruf.

Abitur außerhalb der Schule?

Es gibt diverse Möglichkeiten es auch außerhalb eines Gymnasiums zu machen. Für Berufstätige gibt es beispielsweise, das sogenannte Telekolleg, was eine multimediale Möglichkeit ist. Im Fernsehen werden Kurse ausgestrahlt, die man sehen muss und abschließend folt eine staatlich anerkannte Prüfung. Auch Fachgymnasien oder Fernlehrgänge bieten es an.